Grundsätzlich ist jeder Vintage Artikel mindestens 20 Jahre alt. Das bedeutet, sie wurden vor mindestens 20 Jahren oder mehr hergestellt. Besonders bei Fahrzeugen, Möbel und Kleidung am sieht man es am Design, Verarbeitung (und Technik bei Oldtimer) an, dass sie mindestens 20 Jahre alt sind. Die 3 Rubriken sind die beliebtesten im Vintage Markt. So verhält sich auch der Verkaufspreis aufsteigend. Angefangen mit Vintage Kleidung die für jeden erschwinglich ist, bis hin zum Oldtimer, wo man auch für das Geld eine Eigentumswohnung kaufen könnte. 

Bei echten Pieces wie der beliebten Kategorie Vintage Fleece, Polos und Sweater kann man es relativ schnell erkennen, ob diese echt Vintage sind oder nur Retros (Artikel die neu produziert und nur auf alt gemacht wurden).

Dazu sollte man diese vier Faktoren genau beachten: 

  • Design
    Das Design ist mit einer der größten Erkennungsmerkmale in der Vintage Branche. Sehr auffällige Farben wie Pink, Lila oder Neon sprechen für die Echtheit. Klassische Designs und gestickte Muster lassen sofort Kindheitserinnerungen erwecken. Am bekanntesten waren vermutlich die Trainingsanzüge aus Ballonseide.

  • Labels
    Ein wichtiger Indikator, um ein altes Kleidungsstück sofort erkennen zu können, sind die Labels und Etiketten (Warenzeichen (Trademark)).
    Meist sind diese relativ unordentlich eingenäht worden. Etwas schief und ein altes Design sind die Hauptfaktoren auf die du achten solltest.

  • Used Look
    Der "Used Look" kann a part of the Game sein. Gebrauchsspuren wie Verwaschen, Löcher oder kleine Flecken sind relativ häufig zu finden. Es gibt zum Glück eine Vielzahl an sehr gut erhalten Artikeln die von den Besitzer*innen gut gepflegt wurden.  

  • Verarbeitung
    Eine einfache Naht kann oft schon ein guter Indikator für die Echtheit eines Piece sein. Am besten drehe dein Vintage Piece der Begierde mal auf links und vergleiche diese mit herkömmlichen Artikeln aus deinem Kleiderschrank. 

Die Pieces werden dir Gefallen!